Klopfen mit PEP

Du fühlst Dich überfordert von den täglichen Anforderungen und sehnst Dich nach mehr Lebensfreude und Leichtigkeit?

Du möchtest lernen, wie Du Deine Emotionen in herausfordernden Situationen selbst regulieren kannst?

Du hast schon mal etwas vom „Klopfen“ gehört und willst mehr darüber wissen?

PEP® – was ist das?

Selbsthilfe bei emotionalem Stress mit PEP

PEP ist eine leicht zu erlernende Selbsthilfemethode, mit der sich belastende Emotionen reduzieren bzw. auflösen lassen. Sie fördert Deine Selbstwirksamkeit und stärkt sowohl Deine Selbstbeziehung als auch Deinen Selbstwert. Die Methode PEP (Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie) wurde von dem deutschen Arzt, Psychiater und Psychotherapeuten Dr. Michael Bohne entwickelt.

Selbsthilfe und Selbststärkung bei emotionalem Stress mit PEP

Das Schöne ist, dass PEP schnell und unkompliziert anwendbar ist, gerne mit Humor und Leichtigkeit praktiziert wird, keinerlei negative Nebenwirkungen hat und immer einen Versuch wert ist.

Und wie funktioniert PEP?

Klopfpunkte, mit PEP einschränkende Gefühle regulieren

Während Du gerade Stress, Angst, Ärger, Hilflosigkeit oder andere unangenehme Gefühle empfindest, „beklopfst“ Du nacheinander bestimmte Körperpunkte an den Händen, im Gesicht und am Oberkörper. Mit selbstbestätigenden Affirmationen und weiteren Tools wirst Du wieder handlungsfähig.

Neben dem Klopfen gehören der KKT (Kognitions-Kongruenz-Test) und das Selbstwert-Training zu PEP. Sie können bei Bedarf mit Begleitung durch einen ausgebildeten PEP-Coach bzw. PEP-Therapeuten durchgeführt werden. Mit dem KKT werden Hindernisse, die im Weg stehen, aufgespürt und aufgelöst. Mit Hilfe des Selbstwerttrainings werden „Selbstwerträuber“ erkannt und in „Selbstwertspender“ umgewandelt.

Wie kannst Du PEP kennenlernen?

Als zertifizierte PEP®-Coachin (nach Dr. Bohne) integriere ich diese hochwirksame Methode in unseren Coaching- oder Beratungsprozess. PEP ist aber auch eigenständig als Methode anwendbar und Du kannst sie mit mir ausprobieren.

Oder Du besuchst einen meiner regelmäßig stattfindenden Informationsabende „Heute schon geklopft?“. Wann der nächste Informationsabend stattfindet erfährst Du hier.